Sie kennen das? Tage, an denen eine Besprechung der nächsten folgt. Und am Ende der Arbeitszeit fragt man sich: War das jetzt wirklich notwendig? Was wurde effektiv „weitergebracht“? War das Meeting unproduktiv? Wie man Meetings so optimiert, dass sie Projekte voranbringen und für die Anwesenden eine Bereicherung sind, weiß Psychologin und Psychotherapeutin Christa Schirl.

Quelle: karriere.blog

Den vollständigen Artikel lesen sie hier: